Die Matratzen-Explosion

Niklaus Stoop – geboren 1933 im Neudorf Flums

An der Neudorfstrasse 42 lebte im Jahr 1937 Martin Good mit seiner Familie. Er führte gelegentlich Sattlerarbeiten aus, die er Zuhause im Neudorf erledigte. So kam es, dass er den Auftrag erhielt eine alte Matratze zu reparieren. Als diese angeliefert wurde, stellte er fest, dass diese in einem erbärmlichen Zustand war. An eine Reparatur war nicht mehr zu denken und die Matratze musste entsorgt werden.

Kurzerhand machte Martin Good ein Feuer im Garten und warf die Matratze in die Glut. Einige Zeit später ertönte eine lauter Knall, der im ganzen Dorf zu hören war. Die Matratze war explodiert, da eine grössere Menge Sprengstoff darin versteckt war.

Niklaus Stoop erzählt: „Ich ging gerade die Kiessstrasse entlang, als wir durch den ohrenbetäubenden Knall aufgeschreckt und von der Druckwelle erfasst wurden. Ich sah Johann Schaufelberger in seinem Garten arbeiten, als ihn die Druckwelle erfasste und es ihn buchstäblich aus den Socken riss und er zu Boden ging.“

Alle Fensterscheiben in dieser Gebäudezeile gingen zu Bruch. Glücklicherweise wurde aber niemand ernsthaft verletzt.

Geschichten aus dem Neudorf Flums aus den Jahren 1933 bis 1948
Veröffentlicht mit Genehmigung von Niklaus Stoop (August 2021)

Menü
Call Now Button